Russland und China bauen ihren Einfluss im Nahen Osten aus

NEW AMERICAN CENTURY?

9 Juni 2021

Die USA würden ihre Präsenz im Nahen Osten beibehalten, sagte US-General McKenzie. Und zwar, um allen Versuchen Russlands sowie Chinas entgegenzuwirken, „größeren Einfluss“ auszuüben und um den Iran von „destabilisierenden Aktivitäten“ abzuschrecken.

US-General McKenzie: Russland und China bauen ihren Einfluss im Nahen Osten aus
Der oberste US-Kommandant im Nahen Osten, General Kenneth „Frank“ McKenzie

Der oberste US-Kommandant im Nahen Osten,General Kenneth McKenzie, hat am Montag in Saudi-Arabienvor den mutmaßlichen destabilisierenden Aktivitäten des Iran gewarnt. Zudem warte vor der Rolle Russlands und Chinas im Nahen Osten, berichtetJerusalem Post. In einem Sonderbriefing sprach er über seinen letzten Besuch im Irak und in Syriensowieden US-Rückzug aus Afghanistan.

Die US-Priorität bestehe in der Region darin, Iran von „destabilisierenden Aktivitäten“ abzuschrecken, die nach wie vor die „größte Bedrohung für die Stabilität im Nahen Osten“ darstellten,erklärteGeneral McKenzie. Bei der Abschreckung handele sich darum, dass die USA Schiffe, Luftwaffen und Raketenabwehrkapazitäten einsetzten, um eine abschreckende Wirkung auf den Iranzu haben, so McKenzie.

Russland schaltet sich als Ordnungsmacht im Nahen Osten ein

Russland schaltet…

Ursprünglichen Post anzeigen 664 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s