Lauterbach, dem Schikane Ungeimpfter nicht weit genug geht

NEW AMERICAN CENTURY?

Zur Erinnerung: Lauterbach, die Staubsaugerbeutel und die UEFA

11. 08. 2021

Norbert Häring

SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach geht der am 11.August beschlossene Ausschluss geringverdienender Ungeimpfter vom öffentlichen Leben nicht weit genug. Alle Ungeimpften sollen von bestimmten Veranstaltungen ausgeschlossen werden. Daher zur Erinnerung, womit er sein seuchenpolitisches Renommee erarbeitet hat.
Zum Ergebnis der gestrigen Ministerpräsidentenkonferenz äußerte sich Lauterbach so:

Ich hätte es besser gefunden, Großereignisse mit Hunderten Menschen in Clubs oder Hallen auf Genesene und Geimpfte zu begrenzen. Denn es sind potenzielle Superspreader-Events.“

Mit der Testpflicht in Innenräumen ab einer Inzidenz von 35 könne man aber „sehr gut arbeiten“. „Ich hätte die Grenze noch unter einer Inzidenz von 35 gesetzt“, sagte Lauterbach.

Noch am 14.7. hat sich Lauterbach gegenüber T-Online entschieden gegen kostenpflichtige Tests ausgesprochen:

„Kostenpflichtige Corona-Tests für Ungeimpfte sind grundfalsch. Das wäre der erste Schritt zu einer Impflicht durch die Hintertür, die es auf keinen Fall geben darf.“

Per Twitter ergänzte…

Ursprünglichen Post anzeigen 900 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s