Kinder und Jugendliche durch LOCKDOWN depressiv, vernachlässigt, suizidgefährdet

NEW AMERICAN CENTURY?

Kinder und Jugendliche durch LOCKDOWN depressiv, vernachlässigt, suizidgefährdet

Kinder- und Jugend-Psychiatrien laufen über

22 Mai 2021

von Susan Bonath

Laut OECD-Forschern leiden im Zuge des anhaltenden Corona-Lockdowns immer mehr Kinder und Jugendliche unter schweren Depressionen, Suchterkrankungen, Angst- und Schlafstörungen.

Risikofaktor sei vor allem die Armut der Eltern.

Immer schärfere Maskenpflicht, strenge Abstandsregeln und Kontaktverbote.

Nun auch die Testpflicht in Schulen, um am Präsenz-Unterricht teilnehmen zu dürfen, zwischendurch immer wieder Homeschooling, das kaum funktioniert, Eltern, die ihre Jobs verlieren und in die Armut abrutschen – und seit fast 15 Monaten permanente Angstmache:

Deutscher Ärztetag: Recht auf Bildung für Kinder nur mit Corona-Impfung

https://de.rt.com/inland/117264-deutscher-arztetag-beschliesst-menschenrecht-auf/

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) warnt vor einer verfrühten Rückkehr zum Präsenzunterricht und befürworte die Fortsetzung des Wechselunterrichts, sagte die GEW-Vorsitzende Marlis Tepe. Der Wechselunterricht ermögliche eine bessere Einhaltung des nötigen Abstands. Eine mögliche Impf-Pflicht für verbeamtete Lehrkräfte lehne sie…

Ursprünglichen Post anzeigen 923 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s